Donnerstag, 12. Juli 2012

DIY: Rosenbad mit Julia


 Material:
Glas mit Schnappverschluss (hält die Luftfeuchtigkeit vom Salz weg)
oder Vase mit Doilie/Stoff/Serviette als Deckel
Badesalz (Drogeriemarkt)
Rosen (können die Billigen 10 für 2€ sein)
Spitzenband
Paketschnur
Anhängerle
1. Rosen bei 50 Grad im Backofen so lange trocknen, bis sie nicht mehr
feucht sind (eine Stunde etwa)
2. Meersalz und Rosen abwechselnd in das Gefäß schichten
4. Deckel drauf, wenn es einen braucht
5. Anhänger beschriften und mit Spitzenband und Schnur schön verzieren
und dranhängen
6. sieht doch hübsch aus, oder?

Kommentare:

  1. Dein Rosenbadesalz sieht sehr schön aus, würde am liebsten drin baden... Wirkt toll in diesem runden Gläschen und ist erst noch pflegend für die Haut, danke für die Idee!
    Liebe Grüsse, Moni

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch mal ein schönes Geschenk oder Mitbringsel! Tolle Idee!
    LG STeffi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...