Donnerstag, 9. Juni 2011

Home- und Partydeko einfach selber machen

Eine ganze neue Einrichtung ist oft viel zu teuer... Aber Scrapbook-Papier haben viele von uns ja in Massen... stimmts? Deswegen zeige ich euch heute eine einfache Home-Makeover-Idee, die man mal ganz einfach vor dem Fernseher gestalten kann. Gefaltete Papierrosetten, hinterklebt mit Tortendeckchen und verziert mit Stanzteilen und alten Spielkarten...

Coole Papiergirlanden (liebt ihr nicht auch die Tilda-Papiere... diese lila-Serie ist ein Traum...). Die macht man ganz einfach selbst: Papiere auf unterschiedlich lange, aber ähnlich breite Streifen schneiden, dann mit Tickets oder ähnlichem abwechselnd aneinander nähen. Diese Girlanden sind besonders hübsch, weil sie einfach in jeder Farbvariante toll aussehen und sich beim geringsten Windhauch bewegen... So hat man immer etwas, was man beim Träumen anschauen kann...
Rahmen werden ebenfalls mit Papierresten aufgehübscht.

Diese Dekomöglichkeit gefällt mir immer mehr in meinem Heim, wo alles langsam grau/beige/weiß ist. Aber ab und an brauche ich Farbe... Da kann ich mir mit dem Material, was ich sowieso zur Hand habe einfach genial helfen:-)

Einen schönen Abend noch, einen Rest-Arbeits-Tag und dann ist erstmal frei:-)

Kommentare:

  1. Wie hübsch! Und die Tildapapiere sind ja auch total hübsch anzusehen! Christl

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem aneinander nähen sieht gut aus. Einfach aber irgendwie interessant. Gute Idee! Anne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...